Fliegende Händler

Auch in Cusco gibt es unzählige Straßenhändler mit allen möglichen Dingen. Es gibt Maler, die ihre – sehr oft wunderschönen – Bilder anpreisen. Frauen, die alle möglichen Kleidungsstücke – Schals, Hauben,… – anbieten. Andere haben Spielzeug, meist Puppen oder Holzfiguren. Es gibt auch Schlüsselanhänger, diverse Schreibwaren, auch Schweizer Messer waren mit dabei. Die Händler akzeptieren ein Nein sofort und sind nicht lästig. Allerdings sind es sehr viele, auf manchen Plätzen kommt man keinen 5 Meter ohne angesprochen zu werden.


Auch wenn es teilweise sehr schwer ist nicht bei dem einen oder anderen Händler etwas zu kaufen, gibt es Eines, wo Max nicht vorbei kann – Baby Lämmer und Alpacas. Diese werden für Fotos und zum Streicheln für wenige Soles angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.