Big Bus Night Tour bei starken Regen…

… ist leider komplett sinnlos!

Zuerst mussten wir im strömenden Regen neben den stehenden Bussen warten – warum auch immer. Auf Grund des Regens haben wir uns entschlossen gleich unten zu bleiben. Da die Busse mit Werbung beduckt sind, war kaum etwas zu sehen.

Das war noch ein sehr guter Blick kurz nach dem Start der Fahrt – kurz danach waren die Scheiben so beschlagen, dass man nichts mehr gesehen – nur hin und wieder durch die Frontscheibe. Das war aber nach kaum 20 Minuten Fahrt auch Geschichte, weil immer mehr Leute von Oberdeck (ohne Dach) geflüchtet sind. Die restliche Fahrt von fast zwei Stunden waren wie wie Sardinen eingequetscht….

Lediglich unser Guide nahm es gelassen und erzählte recht witzig was wir gerade sehen würden.

Für das schlechte Wetter kann Big Bus definitiv nichts, hätte es nicht geregnet, wäre es sicher ein tolles Erlebnis gewesen, so war es eher ein Horrortrip.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.