Wir haben ihn gefunden!

Den von allen im Vorfeld angekündigten Gestank – und zwar in Badezimmer unseres Lallgarh Palasthotels in Bikaner!
Zugegeben, Delhi liegt unter einer Rauchwolke – wie schon im Blog über unsere Anreise beschrieben, kann die Sicht durch den Rauch der 100.000 Feuer ordentlich getrübt werden.Anscheinend wird sehr viel Holz (oder ähnliches) zum Kochen und heizen benutzt, aber der Geruch ist nicht viel anders wie beim Anheizen des Grillers (allerding permanent).
Ja, es liegt überall Müll, aber im Winter – wir haben ja Dezember – mit den 15-25 Grad hält sich der Gestank in Grenzen. Da haben wir in Kairo – wenn auch im Sommer – schon deutlich mehr Gestank erlebt. Wie es hier dann im Sommer riecht, kann ich nicht sagen.

Auf dem Land reduziert sich der Rauch, es kommt aber der Geruch der Tierhaltung (auch in den Städten sind hier viele Kühe) hinzu. Wer schon mal Urlaub am Bauernhof gemacht hat – sofern es dort Tiere gab – hat Intensiveres gerochen. Die berühmte Landluft, wie man bei uns gerne sagt. Nur riecht es hier nicht überall nach der berühmten Landluft, sondern nur dort, wo viele Tiere sind – also in Bauerndörfern.

So „gestunken, dass einem schlecht wird“ hat es bisher nur im Badezimmer des Palasthotels – aus den anscheinend üblichen Abflüssen im Boden zwischen WC und Dusche. Zum Glück nur für eine Nacht, morgen geht es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.