MAMUZ – die Steinzeit ruft

Wir haben den heutigen Tag als Vorbereitung für die Bildungsreise von Kasia und Max genutzt – ich muss diesmal zu Hause bleiben und arbeiten.

Das Urgeschichte – Museum MAMUZ findet man im Schloss Asparn an der Zaya in Niederösterreich. Die Ausstellung zeigt Exponate aus Europa von der Urzeit bis ins Mittelalter, mit Schwerpunkt auf (Nieder)österreich.

Man beginnt den Rundgang im dritten Stock mit Exponaten ab ca 40.000 Jahre BC.

Die Ausstellungsstücke sind sehr gut präsentiert und beschreiben – endlich mal ein Museum in Österreich, dass nicht versucht unendlich viele Ausstellungsstücke mit möglichst wenig Info auszustellen. Es gibt sogar einige AR Stationen und die Möglichkeit selbst etwas auszuprobieren – beispielsweise ein Blockhaus zu bauen…

Je weiter man sich dann nach unten begibt, um so näher kommt man der Gegenwart. Auf dem Weg gibt es aber viel zu erkunden…

Metallverarbeitung:

Funde von Werkzeugen und Keramik, aber auch von Gräbern:

Weiter geht es mit der Handwerkskunst und Schmuck – aber auch Waffen dürfen nicht fehlen:

Zwischendurch gab es noch eine Sonderausstellung zum Thema Reitervölker und Bogen:

Wenn man mit der Besichtigung im Museum fertig ist, kann man im Garten Nachbauten aus den verschiedenen Epochen ansehen:

Alles in allem ein wunderschönes Erlebnis, für das man ca 2-3 Stunden braucht und einen Eindruck bekommt, wie es bei uns in den letzten 40.000 Jahren so ausgesehen hat.

MAMUZ ist wirklich einen Ausflug wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.