Singing in the rain!

Leider ist der Wettergott immer noch schlecht zu sprechen. Es schüttet aus Kübeln… Da wir erst einen Koffer voll Mitbringseln haben, nutzen wir die Zeit mit Shopping.

Das Shoppingcenter erst um 11:00 öffnen haben wir irgendwie verdrängt, also mußten wir armen eine halbe Stunde im Starbucks warten – abgetrennt vom Einkaufsbereich mittels Netzen!!!

Diese Netze sind alles was zwischen den Kunden von Starbucks und einem leeren Einkaufszentrum trennt!

Max und ich haben uns inzwischen in einer Ecke verkrochen während Kasia von Geschäft zu Geschäft pilgert und sich alles ansieht.

Nachtrag: Drei Stunden und drei Malls später sind wir verzweifelt und fertig. Von den ca 10 geplanten Souvenirs haben wir erst zwei gefunden! Es ist unglaublich wie viel Ramsch und Kleidung hier verkauft wird. Viele Geschäfte haben nur eine Grundfläche von einigen m2 bis zu 20m2. Die wenigen größeren Geschäfte sind meist Luxuswaren (Chanel, Louis Vuitton, …). Kasia hat uns gerade wieder in ein Starbucks entlassen um das vierte Einkaufszentrum in stiller Verzweiflung alleine zu besuchen. So mühsam haben wir es uns nicht vorgestellt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.