Tempelbesuch

Heute nutzen wir – und gefühlte 2 Millionen Menschen – den Tag zum Besuch von zwei Tempeln.

Der erste, der Meiji-Schrein, liegt im Yoyogi Park. Alleine um die Meteo Station zu verlassen, haben wir 10 Minuten gebraucht – schlimmer war es bis jetzt nur beim Eingang des Disneyland Shanghai. Erst im Park selbst hat sich das Ganze aufgelockert.

Auf dem Weg aus dem Park heraus war dann fast nichts mehr los.

Beim zweiten Tempel, dem Asakusa-Schrein, war noch mehr los. Fast den ganzen Weg von der Metro Station bis zum Tempel kamen wir uns wie Sardinen vor…

Bei beiden Tempeln waren einige traditionell gekleidete Japaner (vor allem Japanerinnen) zu sehen.

Merke: nie an einem Wochenende oder Feiertag in einen Tempel in Japan gehen – außer man fühlt sich erst in Menschenmassen richtig wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.