Ankommen in Taipei

Singapur war easy – da hat fast jeder recht gut Englisch gesprochen. Hongkong war dann schon etwas fordender – in Geschäften und bei Touristenattraktion war Englisch kein Problem, in Restaurants und im Taxi (zwei mal hat uns die Visitenkarte vom Hotel gerettet) aber sehr wohl.

Jetzt ist es vorbei. Am Flughafen haben wir noch problemlos zwei SIMs bekommen – sogar vor der Passkontrolle – und auch die Dame bei der Passkontrolle hat noch gut Englisch gesprochen, aber das war es dann. Der Taxler hat mit der nicht chinesischen Adresse vom Hotel nichts angefangen, erst mit der chinesischen Adresse wusste er wohin es geht – zum Glück hatten wir ja schon die lokale SIM.

Im Hotel an der Rezeption waren die Englischkenntnisse auf Volksschullevel – obwohl, sogar Max kann besser Englisch – und das in einem 4 Stern Hotel! Völlig verloren waren wir dann beim WC – hier ein Bild warum:

Im Detail:

Mit der Übersetzung wird es auch nicht viel besser – zumal die Symbole für mich alle gleich aussehen…

Immerhin habe ich es geschafft, die Sitzheizung abzudrehen. Im Gegensatz zu Kasia und Max bin ich von 37 Grad warmen Sitz nicht begeistert. Da kommt dann schon Angst vor Japan auf, dort sind es noch mehr Knöpfe mit unverständlichen Beschriftungen.

Essen wird absolut spannend, so sehen die Speisekarten der Lokale in der Umgebung aus.

Übersetzungen dürfte es nicht geben – zumindest nicht in den Lokalen, die wir bis jetzt gesehen haben. Dafür ist das Essen unglaublich günstig – ein Teller beim Running Sushi kostet 90 Eurocent!

In Hongkong waren in den Speisekarten entweder Bilder oder Bilder plus englische Übersetzungen deutlich touristenfreundlicher.

Lassen wir uns von Taiwan überraschen, wir sind jedenfalls sehr gespannt auf die nächsten Tage!

2 Gedanken zu “Ankommen in Taipei

  1. Hallo Chris – Empfehlung für´s Handy: «Augmented Reality» mit Google Translate App („google übersetzer für Iphone“). Benötigt online Verbindung, habt Ihr ja eh.

    Weiterhin frohes Reisen und Danke für die unterhaltsame Berichterstattung! Grüsse aus der Schweiz, Christian

    1. Hi Christian! Kasia nutzt die App, leider nur mit bescheidenem Erfolg. Vieles wird entweder nur teilweise oder unverständlich übersetzt. In Brasilien hat es recht gut funktioniert, hier leider eher mäßig…
      Lg in die Schweiz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.