Die Inder und die Schalter

In Europa hat man in den meisten Hotels 2-3 Lichtschalter im Zimmer sowie 1-3 Schalter am Bett, um das Licht auch von dort abzuschalten.

In Indien hat man eher einige dutzend Schalter im Zimmer  – und trotzdem muß man viele Lampen direkt  ein-/ausschalten.

Sagen wir mal, daß in unserem Bungalow 3 Lampen an den Wänden angebracht sind – dafür gibt es dann mindestens 6-8 Schalter. Natürlich haben wir auch einen Ventilator mit Ein-/Ausschalter, der den Strom für den Geschwindigkeitsregler einschaltet, der selbst von 0 bis 3 oder 4 Regelstufen hat. Jede Steckdose hat natürlich ihren eigenen Schalter – das dürfte in vielen ehemaligen britischen Kolonien üblich sein – und manchmal sogar zwei…

Dann gibt es noch Schalter, deren Zweck sich uns auch während eines längeren Aufenthalts mit mehreren Forschungsversuchen  nicht erschließen wollen. Im Hotel in Cochin war es sogar für die eigenen Mitarbeiter nicht mehr nachvollziehbar. Wir konnten trotz Unterstützung einer Rezeptionsmitarbeiterin im Schlafzimmer nur die Schreibtischlampe in Betrieb nehmen. Erst der Haustechniker wusste, welche Schalter in welcher Kombination für die Schlafzimmerlampen relevat waren!

Sei es wie es sei, wir schaffen es auch hier nicht alles abzuschalten. Die Lampen im Schrank lassen sich einfach mit keinem der vielen Schalter bändigen – und nein, die Lichter gehen nicht aus, wenn man die Türen schließt, man sieht sie durch die Schranktür schimmern – und somit haben wir ein Nachtlicht gewonnen, damit wir den Weg zum Innenhof (Verzeihung – zum Badezimmer) ohne Probleme finden ;). Ach ja, natürlich haben wir auch zwei Stehlampen, die man nur direkt ein-/ausschalten kann.

Weder mit der Lichtorgel auf meiner Bettseite noch auf der ähnlich großen auf Kasias Seite kann man auch nur eine der Stehlampen bedienen.

Unnötig zu sagen, daß ich zwar theoretisch eine Steckdose am Bett habe, diese aber vom Gelsenstecker fix belagert ist. Warum der Gelsenstecker nicht in der Steckdose neben der Tür steckt, ist auch eine der ungeklärten Fragen…

Jetzt müssen wir unsere Geräte zum Aufladen auf den Boden legen, wenn wir den Gelsenstecker nutzen wollen. Und ja, mir ist schon klar, daß ich den Gelsenstecker selbst umstecken kann, nur sind die Reinigungskräfte stur und machen jegliche Änderung beim nächsten Besuch rückgängig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.