Süd- versus Nord-Indien

Es wird Zeit einen Vergleich zwischen Süd- und Nord-Indien zu ziehen, wobei ich als Grenze die auf der Höhe von Mumbai ziehe, welches ich schon zum Süden zähle.

Der Norden – einschließlich Delhi – ist deutlich schmutziger (es liegt überall sehr vie Müll) und staubiger. In Delhi liegt eine solche Rauch/Smog-Decke, daß man speziell im Dez/Jan oft nur wenige duzend Meter sehen kann. Entsprechend schwer fällt einem dann auch das Atmen. Natürlich gibt es hier unterschiede zwischen modernen Gegenden in großen Städten und dem Land bzw kleineren Städten, aber im Vergleich zum Süden ist es ganz eindeutig – der Süden ist viel sauberer!

In den größeren Städten im Süden liegt nur relativ wenig Müll auf den Straßen – zwar immer noch deutlich mehr wie in Österreich oder Deutschland, aber durchaus weniger als man in Paris oder Rom sieht. Allerdings gilt diese Aussage nicht für die Slums – beispielsweise in Mumbai – hier liegt ebenfalls sehr viel Müll auf den Straßen. Je weiter wir in den Süden gekommen sind um so grüner und auch sauberer war es meist auch – Außnahmen gibt es immer. Was mir ebenfalls aufgefallen ist: viele Häuser im Süden sind sehr gepflegt, bunt bemalt und haben teilweise auch sehr hübsche Fasadenelemente. Das findet man im Norden praktisch nirgendwo – vielleicht mit Ausnahme von Delhi. Hier einige Beispiele:

Solche bunten und gepflegten Häuser haben wir im Norden praktisch nicht gesehen!

Auch was die Pflege und Instandhaltung der historischen Gebäude betrifft, gibt es ein massives Nord – Süd Gefälle. Im Norden hat man das Gefühl, es interessiert überhaupt keinen irgendetwas. Hauptsache man kann im Augenblick noch Geld aus den Touristen quetschen – was in einigen Jahren ist, interessiert nicht. Selbst in vielen Tempeln ist es schmutzig (zumindest nach unserem Verständnis). Im Süden schaut alles viel gepflegter aus – hier kann man normalerweise problemlos ohne Schuhe gehen, ohne permanent auf Schmutz zu treten.

Besonders positiv ist uns auch aufgefallen, daß in Süden oft keine Plastiksackerln mehr hergegeben werden. Hier verwendet man Papier oder pflanzliche Sackerln! Das merkt man auch – viel weniger Müll ist zu sehen!

Würde ich jetzt eine Indienreise planen, ich würde mit im Norden nur das Taj Mahal in Agra ansehen und dann ab in den Süden! Ja, es gibt auch im Norden Highlights, die wir uns angesehen haben, aber für mich sind diese meiner Meinung nach den Aufwand nicht wert.

3 Gedanken zu “Süd- versus Nord-Indien

  1. Interessanter Vergleich. Nicht, dass Indien auf meiner Liste der als nächstes zu besuchenden Länder jetzt weiter nach oben gewandert wäre :-).
    Gibt’s nicht auch noch einen klimatischen Unterschied? Etwa wie „der Norden ist unerträglich heiß, und im Süden ist schon alles wurscht vor lauter Hitze“ oder ähnlich.
    Hoffentlich übersteht Ihr den mörderischen Verkehr gut!
    lg
    Hannes

    1. Ja, es ist im Süden etwas wärmer – aber jetzt im Winter ist es nicht so schlimm. Im Norden hatten wir unter Tag 20-25 Grad (in der Nacht teilweise unter 10!). Hier im Süden bewegen wir uns unter Tag zwischen 25 und 30 (in der Nacht 15-20). Den Verkehr haben wir bis jetzt gut überstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.