Australische Post

Vor einigen Tagen ist das erste Paket – mit den Sachen aus dem Weihnachtsgeschäft – aus Australien angekommen. Leider haben es zwei von den drei schönen Weihnachtsmännern nicht geschafft, sie sind in viele Teile zerbrochen.

Ungeachtet dessen sind wir gezwungen ein zweites Paket zu senden. Es enthält Kleidung, die wir nicht mehr brauchen werden, einige Andenken – darunter auch einige Bücher – und sonstigen Kleinkram. Als die Wage dann fast 10 kg gezeigt hat, haben wir kräftig geschluckt. Über 200 AUD verdoppeln locker den Wert des Inhalts, aber Andenken und Museumsbücher bekommt man halt nur vor Ort und nicht zuhause. Das Gewand – bis jetzt ungenutzte Pullover, Westen und Insektennetze – hat kaum Gewicht… jetzt hoffen wir einmal, daß die Andenken ganz bleiben.

Abgesehen von den Paketen haben wir noch Postkarten und Weihnachtskarten verschickt, die waren im Verhältnis recht günstig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.