Rock ’n Ropes

Oder die Mutprobe für Max.

Uns wurde Rock ’n Ropes als Möglichkeit zum Klettern empfohlen. Nun, wirklich Klettern ist es hier nicht. Es geht immer nur mittels Eisenbügel den nächstem Stamm hinauf um dort Mutproben zu bestehen. Max hat gemeinsam mit einer neuseeländischen Familie die kleine Runde durch den Park gemacht (ca 1,5 Stunden).

Das Erste war über einen horizontalen Balken zu balancieren und dann herunter zu springen (natürlich gesichert, aber trotzdem locker 6-7 Meter hoch).


Die zweite Herausforderung war ein ca 10 Meter hoher Stamm von dem man zu einer Halterung springen kann und dann ebenfalls herunter springt.


Das dritte war die „Swing“ – eine Kombination aus Schaukel und Bungee Jumping.


Zu letzt gab es einen Flying Fox.


Und dann war es auch schon wieder vorbei. Max war sehr mutig und hat überall mitgemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.