Ausflug nach Savaii

Tagwache um 5:45 damit wir um 7:15 geputzt, gestriegelt und abgefrühstückt sind. Der Transfer zum Hafen geht pünktlich und dauert keine 5 Minuten – vom Hafen sieht man unser Hotel (Luftlinie keine 500 Meter) – wo wir mit der Fähre (um 8Uhr, warum wir schon um 7:20 am Hafen sein müssen entzieht sich meinem Verständnis) zur zweiten großen Insel von Samoa fahren.


Die Überfahrt dauert über eine Stunde und obwohl die Wellen kaum mehr als einen halben Meter sind, schauckelt das Schiff teilweise recht heftig. Kasia starrt die meiste Zeit vor sich hin und Max ließt.

Man beachte den Horizont, die Aufnahmen sind nur wenige Sekunden hintereinander gemacht worden.


Angekommen in Savaii geht es zuerst – na wohin wohl? – zum Markt, damit wir diese Sehenswürdigkeit sehen und hoffentlich viel einkaufen…


Danach geht es zu dem Punkt wo die ersten Missionare an Land gegangen sind – hier steht auch die älteste Kirche von Samoa.


Danach geht es in rasanter Fahrt – offiziell sind maximal 35-50 km/h erlaubt, unser Fahrer fuhr meist knapp unter 100…


– zu einem Lavafeld, das zwischen 1906 und 1911 entstanden ist.


Danach sind wir zum Touristenpunkt des Gebiets gefahren und zu einer Kirche gegangen, die teilweise von der Lava „befüllt“ ist.


Danach geht die wilde Fahrt zum Highlight für Max – dem Schwimmen mit Schildkröten!


Es sind nur noch über Kanäle mit dem Meer verbundene Seen, die neben Meerwasser auch von kleinen Bächen gespeist werden und deswegen etwas kälter und weniger salzig wie das Meer sind. Nach knapp 30 Minuten ist der Spaß leider vorbei und wir rasen zurück Richtung Hafen wo wir in einem kleinen Hotel – in dem das Service um Welten besser ist als in unserem und das um weniger wie die halben Preise! – noch ein Mittagessen (Getränke sind selbst zu zahlen) bekommen.


Um 13:45 treffen wir am Hafen ein und können auch gleich an Board. Pünktlich um 14:00 Uhr stechen wir in See und kommen gegen 15:30 wieder im Hotel an.

Schade, dass wir nicht noch das letzte Highlight von Savaii sehen durften – die Gaysire. Der Grund dafür dürfte eher eine Geldbeschaffungsmaßnahme sein – es ist ein anderer Ausflug, da die Gaysire auf der „anderen“ Seite von Savaii liegen. Nachdem der Hafen genau im Südosten der Insel liegt und wir nach Osten gefahren sind, und die Fahrt bis zu den Schildkröten ( genau im Norden ) geht, kann man natürlich nicht einfach weiter um die Insel fahren um diese ganz zu umrunden. Nein, wir sind den Weg zurück gefahren! Die Umrundung der Insel ist geschätzt 30-40km länger. Dann hätten wir die letzte Fähre (um 16:00) nehmen können… Aber nein, lieber einen zweiten Ausflug anbieten, bringt mehr Geld!

Der Ausflug war durchaus OK, mich ärgert nur das Angebot des einzigen Anbieters, den es bei uns im Resort gibt – und extra 45 Minuten nach Apia fahren um andere Anbieter zu besuchen ist halt auch nicht lustig (und auch nicht gerade günstig).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.