Bürokratie in Sydney

Irgendwie sind wir von Neuseeland verwöhnt. Dort hat man etwas Online gebucht und musste maximal das Bestätigungsmail vorweisen – meist reichte es den Namen zu nennen – und das war es dann. Es war nie nötig irgendwelche Ausdrucke zu machen und schon überhaupt nicht diese Ausdrucke noch irgendwo gegen Tickets umzutauschen!

Hier in Sydney ist es sehr mühsam. Wir haben Online die Tickets für Hop On/Hop Off inklusive dem Eintritt in den Sydney Tower gekauft. Mit der zuerst ausgedruckten Bestellbestätigung mußten wir zuerst ins Office des Fährenbetreibers. Dieser hat uns dann einen Stapel „Tickets“ für die Fähre, den Bus sowie den Skytower gegeben.

Beim Skytower haben wir die lange Schlange am Ticketschalter gesehen und uns gefreut, daß wir die Tickets ja schon haben und sind dem Schildern „Ticketbesitzer“ gefolgt und haben dann vor dem Kino – siehe dazu Blog über den Skytower, der in Kürze kommen wird – angestanden. Der Eintritt wurde uns verwehrt mit dem Kommentar, daß wir doch gefälligst die Gutscheine (es stand aber definitiv Ticket drauf und nicht Voucher) an der Kasse gegen Tickets umtauschen soll. Also den ganzen Weg zurück an der Schlange anstellen und den sehr langsam arbeiteten Schaltermitarbeitern zusehen, wie sie mehrere Minuten brauchen um uns die Tickets auszudrucken. Diese sehn praktisch ident aus, nur haben sie einen zusätzlichen Barcode… Damit durften wir dann wirklich hinein.

Ähnlich ist es mit dem Abendessensausflugsschiff. Wir haben online gebucht und eine Buchungsbestätigung erhalten. Diese mußten wir ausgedruckt im Office des Unternehmens gegen einen fast identisch aussehenden Zettel eintauschen (ebenfalls A4, nur blaues Papier sowie „Bording Pass“ statt „Orderconfirmation“) mit dem wir dann an Bord gehen dürfen.

Warum so unnötig kompliziert? Es kostet uns einiges an Zeit zuerst Ausdrucke zu besorgen, uns dann irgendwo anzustellen nur um etwas zu bekommen, was man auch gleich hätte selbst ausdrucken können…

Es erinnert mich irgendwie an Indien – wir haben schon eine Stapel ausgedruckte Voucher für alles mögliche bei unseren Dokumenten – inklusive einer Anleitung wann, wie und wehm man den jeweiligen Gutschein unterschrieben geben soll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.