Nationalmuseum von Australien

Und noch ein Museum! Das Nationalmuseum von Australien in Canberra sieht schon von außen spannend aus.


Der Eintritt ist zwar gratis, für Sonderausstellungen, Videos und die Kopfhörer muß man zahlen. Letzteres kann man sich sparen, wenn man die App „The Loop Audio Guide“ herunter lädt und eigene Kopfhörer mitbringt. Kleiner Tipp: Die App kann man auch ansehen ohne ins Museum zu gehen – sie ist recht gut gemacht und bietet einen Überblick über die Ausstellung!

Über die Sonderausstellung: „Songlines“ wir Kasia noch einen Blog machen. Also weiter mit dem Museum.

Es ist in verschiedene Abschnitte unterteilt und beschäftigt sich nur mit Australien: von der Besiedelung durch die Aborigines über die weißen Siedler, die Probleme mit den importierten Tieren und Pflanzen bis hin zu aktuellen Themen (ungefähr bis 2008, es wird aber gerade „aktualisiert“).

Es begint mit „Old New Land“.

Das Schnabeltier, das lange Zeit über die Wissenschaftler irritierte – es ist ein eierlegendes Säugetier!

Der Tasmanische Tiger – leider schon ausgestorben (Schuld daran sind die importierten Hunde sowie die weißen Siedler). Ironischerweise wurde der Tiger in jenem Jahr unter Artenschutz gestellt in dem der letzte in einem Zoo verstorben ist…


Weiter geht es mit „Landmarks“ – der Besiedlung.


Danach wird die Kultur der Aborigines behandelt aber auch deren Behandlung durch die weißen Siedler – leider nicht gerade ein rühmliches Kapitel, das den Umfang des Blogs sprengen würde.


Es gab noch viel mehr zu sehen – wir haben auch nicht das ganze Museum geschafft (wir waren über 6 Stunden drinnen).

Auch für Kinder durchaus interessant!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.