Abschied von Samoa

Heute ist unser letzter Tag auf Samoa. Wir fliegen am Abend nach Auckland und werden dann mit einem Wohnwagen durch Neuseeland fahren – wird sicher spannend, das erste mal mit einen Wohnwagen unterwegs und dann auch noch Linksverkehr!

Samoa verabschiedet uns mit Wolken und Regen – aber immerhin ist der Pool wieder nutzbar (die letzten 4 Tage war dieser auf Grund von fehlendem Chlor grün und durfte nicht genutzt werden). Durch den Regen hat es etwas abgekühlt, jetzt hat es nur noch 28 Grad – deutlich angenehmer als die deutlich über 30 Grad der letzten Tage.


Gestern Vormittag haben wir und schriftlich über das schlechte Service – speziell beim Frühstück beschwert. Das hat offenbar gefruchtet, heute war das Service gut (wenn auch nicht exzellent) – wir hätten uns früher beschweren sollen.

Das Packen ist wie immer – auch wenn wir es schon gewohnt sein sollten – mühsam. Es sind einfach zu viele Dinge die wir jedes mal neu einpacken müssen.


Jetzt sitzen wir in der Bar und warten auf unseren Transfer. Leider hat das gute Service beim Frühstück nicht bis 16:00 gehalten. Wir sind die einzigen Gäste, drei Mitarbeiter sind in der Bar. Nachdem wir nach 10 Minuten immer noch ignoriert wurden, haben wir uns die Getränkekarten selbst geholt, immerhin hat sich dann jemand um die Bestellung gekümmert…

Samoa werden wir vermissen, das Hotel möglicherweise, das Service definitiv nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.