Und nochmal das Postamt

Wir sind heute wieder zum Postamt gefahren. Einerseits wollten wir sicher gehen, dass die Postkarten auch wirklich richtig frankiert sind, andererseits hatten wir ein kleines Paket nach Hause zu schicken. Nach dem üblichen Nummer-Ziehen-und-Warten (immerhin war es schön kühl) sind wir  – mit Google Translator bewaffnet – zum Schalter gegangen. Wir wollen also ein Paket nach Österreich verschicken und brauchen eine Box. Der Beamte lächelte uns an, nickte, ging kurz weg und kam mit einem Karton. Leider passte eins unserer zu verschickenden Dinger nicht rein. Quer nicht, schräg nicht. Die nächst größere Schachtel war viel zu groß, und doppelt so teuer. Trotzdem wollten wir sie schon nehmen, als der Mann deutete, er werde es schon machen. Er bog die Box da ein bisschen, dort ein wenig, fixierte das Ganze mit einem Klebeband – und es passte. Zwischendurch kam seine kleine Tochter auf eine Minute Kuschen vorbei (an seinem Arbeitsplatz :-)). Nachdem wir die Adresse auf das Paket geschrieben haben, dauerte es noch ein paar Minuten und unsere Sendung war fertig. Und auch die Postkarten hat der gute Mann entgegen genommen und für gut befunden.

Es wäre schön, wenn alle Beamten so freundlich, hilfsbereit und unkompliziert wären. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.