Iguazu Wasserfälle von der brasilianischen Seite

Heute waren wir im Nationalpark auf der brasilianischen Seite und haben und die Wasserfälle von hier angesehen.


Im Gegensatz zur argentinischen Seite sieht man die Wasserfälle von unten und als Panorama.


Auf der argentinischen Seite durfte Max nicht mit dem Boot zu den Wasserfällen (erst ab 12 Jahre). Hier in Brasilien ist es kein Problem.


Als Teil der Bootsfahrt geht es durch den Jungel.


Es gibt hier weniger zu tun und ein Tag reicht durchaus aus um alles zu besichtigen. Am besten mit dem Bus bei der dritten Station aussteigen und die Wanderung zu den Wasserfällen machen. Man kommt dann bei der Endstation an, wo man eine Kleinigkeit essen kann. Dann mit dem Bus zur Station zwei, wo man die Bootsfahrt machen kann – unbedingt die „nasse“ Variante!  Guter Tipp: die Schuhe ausziehen und an der Anlegestelle lassen. Nass meint wirklich nass! Zuerst fährt man noch gemütlich mit dem Boot, bis man sich plötzlich unter einem Wasserfall wiederfindet, nichts mehr seht und das Gefühl hat, die Welt bestehe nur aus Wasser. War wirklich toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.