Tuk Tuk in Bikaner

Unser Guide meinte, sowas muss man gemacht haben. Die Jungs haben gestreikt. Ich, mutig wie ich fast nie bin, wagte das Abenteuer. Zu zweit pro Tuk Tuk, die Strassen voll mit Autos, Motorollern, Menschen und Kühen. Es ging los. Und schon zog das Leben vor meinem inneren Auge vorbei. Es musste gleich krachen. Jetzt, eine Kuh! Ein anderes Tuk Tuk! Vorsicht, da stehen Menschen! Hilfe, gleich krachen wir in die Mauer! Passiert ist selbstverständlich nichts. Die rasante Fahrt durch den Bazar war großartig! In einer kurzen Pause hat unser Reiseleiter Singh uns weitere havelis, alte Händlerhäuser, gezeigt. Mehr dazu in einem anderen Beitrag. Die wunderschönen Gebäude verfallen leider. Dann ging es wieder los. Vorbei an Süssigkeiten- und Gewürzhändlern, Schneidern, Schuhmachern und Hunderten anderer kleinen Geschäfte. Als wir beim Bus angekommen sind, waren wir dankbar. Für das Erlebnis, und dafür, noch am Leben zu sein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.