Nie wieder Air Malta!

Durch die Hilfe vom Hotel wurde nach vielen Anrufen nach 21:30 bestätigt, dass die Koffer da sind und abgeholt werden können. Auf die Zustellung „urgendwann morgen“ wollten wir nicht warten.

Also mit einem Taxi zum Flughafen. Der Taxler wusste genau wohin und wie der Ablauf ist – die Mitarbeiter am Flughafen anscheinend nicht.

Laut Taxler geht man beim Abflug zur Info, wird zum Mitarbeitereingang dirigiert, von Soldaten überprüft und kommt von dort in den Ankunfstsbereich zum Lost&Found.

Ich gehe also zur Info in der Abflughalle. Von dort werde ich aber zum Schalter in der Ankunftshalle geschickt, der aber ab 18:00 geschlossen ist. Beim Schalter daneben haben sie noch versucht jemanden zu erreichen, vergeblich. Ich wurde wieder zur Info geschickt – habe ich schon angemerkt, dass sich diese beiden Schalter jeweils fast genau am anderen Ende des Flughafens befinden? Wenigstens ist dieser nicht sehr groß.

Wieder bei der Info wird mehrfach telefoniert und wirklich, ich werde zum von Soldaten bewachten Personaleingang gebracht. Dort werden meine Personalien aufgenommen und ein Mitarbeiter der Fluglinie gerufen, der mich die paar Meter zum Schalter für verlorenes Gepäck begleitet.

Dort stehen unsere – und mindestens noch 20-30 andere – Koffer. Ich muss noch bestätigen, dass ich die Koffer übernommen habe und darf dann durch den normalen Ausgang wieder raus.

Mein Taxifahrer erwartet mich schon und jetzt fahren wir zurück ins Hotel.

Es ist schon traurig, dass Taxler besser über die Vorgänge am Flughafen bescheid wissen als die Mitarbeiter dort. Wenigstens können wir uns jetzt was frisches, sauberes anziehen und haben wenigstens einen Tag für die Insel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.